Veranstaltungskalender der Evangelischen Akademie im Rheinland

Der Veranstaltungskalender bietet den aktuellen Überblick über unsere Veranstaltungen im Jahr 2022. Diese Übersicht wird laufend aktualisiert und erweitert. 

Aktuelle und strittige Fragen aus den sechs verschiedenen Themenbereichen stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit:

 

Darüber hinaus gibt es 2022 ein interdisziplinäres Jahresprojekt der Akademie „Zukunft denken – 22PLUSX“.
Zu diesem Jahresprojekt tragen alle Themenbereiche der Akademie bei.

Die Veranstaltungen des Jahresprojekts sind in der Rubrik „Zukunft denken“ zusammengestellt.
Auch diese Rubrik wird laufend fortgeschrieben und aktualisiert.

Auf der jeweiligen Themenseite finden Sie noch einmal eine thematisch passende Auswahl aus unseren Veranstaltungen.

 

27. Hamburger Afghanistanwoche

Mo, 1.8.2022 10 Uhr - Fr, 5.8.2022 13 Uhr
Veranstalterin
Eine Veranstaltung von Afghanic e.V. und dem Verein für politische Bildung e.V.
Themenbereich
Politik
Kurzbeschreibung
Bildungsurlaubsseminar
Mehr Informationen
Nach der Machtübernahme durch die Taliban (Mitte August 2021) und den dramatischen Ereignissen und Situationen auf dem Flughafen in Kabul dauert die Not für die afghanische Bevölkerung an: Die wirtschaftliche Lage verschlechtert sich; viele, besonders Frauen und Kinder, leiden unter der immer schwierigeren Versorgungslage, die auch vorher nicht optimal war. Viele Waren, gerade Medizin und medizinisches Gerät, kommen nahezu nicht mehr ins Land. Außerdem verlassen viele gut ausgebildete Menschen das Land jetzt und offenbar auch weiterhin. Frauen und die, die mit dem Taliban-System nicht übereinstimmen, müssen mindestens mit Ausgrenzungen rechnen, viele von ihnen sehen keine Zukunft mehr in Afghanistan.

Wie verhalten sich die Taliban jetzt?
Was tut die internationale Gemeinschaft und was kann angesichts der neuen Talibanherrschaft getan werden?

In diesem Wochenseminar analysieren wir die Lage im Land, u.a. die Arbeitsbedingungen für Frauen unter den Taliban, überhaupt Leben, Arbeit und Alltag mit den neuen Machthabern. Und wir suchen nach Lösungsansätzen für die Verbesserung der humanitären Lagen in Afghanistan. Es wird um das Leben und die Lebensbedingungen im Land gehen, um zivilgesellschaftliche Projekte, die in Afghanistan durchgeführt werden, und um internationale Politik.

Eingeladen sind Wissenschaftler:innen und Vertreter:innen zivilgesellschaftlicher Initiativen aus Afghanistan und aus Deutschland, Diplomatinnen und Diplomaten und Entwicklungshelfer:innen. Neben Vorträgen, Diskussionen und Gruppenarbeiten gibt es wie immer Gelegenheit für Begegnungen, Erfahrungsaustausch und Vernetzung von Referent:innen und Teilnehmenden. Ein Abend mit afghanischer Musik und Tanz, Essen und Lebensfreude ist wie seit nunmehr 27 Jahren ein weiterer Höhepunkt. Kinderbetreuung wird gewährleistet.

Leitung:
Amadeus Hempel, Verein für politische Bildung e.V.
Dr. Yahya Wardak, Afghanic e.V.

Referent:
Jörgen Klußmann, Evangelische Akademie im Rheinland und u.a. (siehe Programm)
Praktische Hinweise
Kosten
Seminarbeitrag 140 € für Erwachsene und 80 € für Kinder (ermäßigt 80 € bzw. 50 €).
Ansprechpartner:in
Jörgen Klussmann, Studienleiter joergen.klussmann@akademie.ekir.de
Themenbereich:
Politik des Dialogs und der Vielfalt

https://www.fremd-vertraut.de/

Tel.: 0228 479898-57
Mobil: 0151 57205528

Tagungsbüro:
Martina Steffen
martina.steffen@akademie.ekir.de
Tel.: 0228 479898-52
Veranstaltungsort
Der Sunderhof
Forstweg 35
21218 Seevetal