Veranstaltungskalender der Evangelischen Akademie im Rheinland

Der Veranstaltungskalender bietet den aktuellen Überblick über unsere Veranstaltungen im Jahr 2022. Diese Übersicht wird laufend aktualisiert und erweitert. 

Aktuelle und strittige Fragen aus den sechs verschiedenen Themenbereichen stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit:

 

Darüber hinaus gibt es 2022 ein interdisziplinäres Jahresprojekt der Akademie „Zukunft denken – 22PLUSX“.
Zu diesem Jahresprojekt tragen alle Themenbereiche der Akademie bei.

Die Veranstaltungen des Jahresprojekts sind in der Rubrik „Zukunft denken“ zusammengestellt.
Auch diese Rubrik wird laufend fortgeschrieben und aktualisiert.

Auf der jeweiligen Themenseite finden Sie noch einmal eine thematisch passende Auswahl aus unseren Veranstaltungen.

 

Der Krieg in der Ukraine und die Evangelische Friedensethik

Do, 6.10.2022 19:30-21 Uhr
Veranstalterin
Erwachsenenbildungsausschuss des Kirchenkreis Wied und Schulreferat der Kirchenkreise Altenkirchen und Wied
Themenbereich
Politik
Kurzbeschreibung
Vortrag und Diskussion
Mehr Informationen
Durch den Ukraine-Krieg sind viele lang gepflegte, friedensethischen Überzeugungen ins Wanken geraten. Die Menschen engagieren sich in Geflüchteten-Cafés und Mahnwachen, geben ihren Gefühlen in Friedensgebeten Raum.

Angesichts des Angriffs Russlands auf die Ukraine stellen sich viele Fragen der Friedensethik neu. Wann kann Pazifismus Orientierung und Leitfaden sein und wo sind die Grenzen dessen? Was bedeutet der Krieg in der Ukraine für aktuelle Haltungen und Perspektiven in der Friedenserziehung?

Referent: Jörgen Klußmann
Studienleiter für Politik, Dialog und Vielfalt und hat in verschiedenen Kriegsgebieten als zivile Friedensfachkraft u.a. in Afghanistan, Indonesien, Myanmar, Nepal und Sri Lanka gearbeitet und weiß aus eigener Erfahrung, wann gewaltlose Konfliktbearbeitung am besten funktioniert. Seit vielen Jahren ist er mit Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Frieden der EKiR.
Anmeldung und praktische Hinweise
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Ansprechpartner vor Ort:
Tilmann Raithelhuber
Tel.: 02631/ 941375
Mail: tilmann.raithelhuber@ekir.de
Kosten
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Ansprechpartner:in
Jörgen Klussmann, Studienleiter
Themenbereich: Politik des Dialogs und der Vielfalt
https://www.fremd-vertraut.de/
Tel.: 0228 479898-50
Veranstaltungsort
Gemeindehaus an der Marktkirche
Engerser Straße 34
56564 Neuwied