Veranstaltungskalender der Evangelischen Akademie im Rheinland

Der Veranstaltungskalender bietet den aktuellen Überblick über unsere Veranstaltungen im Jahr 2022. Diese Übersicht wird laufend aktualisiert und erweitert. 

Aktuelle und strittige Fragen aus den sechs verschiedenen Themenbereichen stehen im Mittelpunkt unserer Arbeit:

 

Darüber hinaus gibt es 2022 ein interdisziplinäres Jahresprojekt der Akademie „Zukunft denken – 22PLUSX“.
Zu diesem Jahresprojekt tragen alle Themenbereiche der Akademie bei.

Die Veranstaltungen des Jahresprojekts sind in der Rubrik „Zukunft denken“ zusammengestellt.
Auch diese Rubrik wird laufend fortgeschrieben und aktualisiert.

Auf der jeweiligen Themenseite finden Sie noch einmal eine thematisch passende Auswahl aus unseren Veranstaltungen.

 

Klassengesellschaft!?

Mi, 21.9.2022 9-16 Uhr
Veranstalterin
Eine Kooperationsveranstaltung der Evangelischen Akademie im Rheinland
Themenbereich
Gesellschaftlicher Zusammenhalt
Mehr Informationen
In Teilen des Ruhrgebiets und des Niederrheins lebt jedes dritte Kind in Armut. Im Bundesschnitt ist es jedes fünfte Kind. Nicht immer ist diese Armut sichtbar, doch in fast allen Bereichen des Lebens ist sie spürbar. Das Bildungswesen ist dabei keine Ausnahme. Kinder aus armen Familien haben geringere Bildungschancen und erleben in der Schule Benachteiligung. Im Vergleich zu anderen Ländern ist der Zusammenhang von sozialer Ungleichheit und Bildungsungleichheit in Deutschland übermäßig stark ausgeprägt.
Wie äußert sich soziale Ungleichheit im Bildungswesen? Warum sind bestimmte Regionen besonders stark betroffen? Was brauchen Schulen und Lehrer*innen, um Chancenungleichheit zu verringern?

Schulentwicklungsexpertin Prof. Dr. Nina Bremm geht diesen Fragen in einem Abendvortrag am 20. September 2022 nach und informiert über Prozesse, Strukturen und Herausforderungen. Im Anschluss bietet sich der Raum für Austausch und Diskussion.

Sie arbeiten im Schulkontext und wollen einige der Aspekte vertieft behandeln? Ein Fachtag schließt an den Vortrag an und geht auf einige Themenfelder ausführlich ein. Wie kann der Blick für soziale Ungleichheit in der Schule geschärft werden? Wie lässt sich am Abbau dieser Ungleichheit arbeiten? Welche Rolle spielt dabei die Zusammenarbeit von Lehrer:innen und Sozialarbeiter:innen?

Expert:innen aus Wissenschaft, Schule und Diakonie greifen diese Fragen auf und kommen mit den Teilnehmenden ins Gespräch.
Praktische Hinweise
Eine Teilnahme nur an lediglich einem der beiden Veranstaltungstagen ist selbstverständlich möglich.
Kosten
Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Ansprechpartner:in
Till Kiehne, Studienleiter till.kiehne@akademie.ekir.de
Themenbereich:
Gesellschaftlicher Zusammenhalt

https://www.kirche-gesellschaft-zusammenhalt.de/

Tel.: 0228 479898-58
Mobil: 0151 26518394

Tagungsbüro:
N.N.
info@akademie.ekir.de
Tel.: 0228 479898-50
Veranstaltungsort
Online
00000 Internet