Zukunft als Thema: Online-Kongress „Glaube-Liebe-Wandel“ startet morgen

Pressemitteilung der Evangelischen Akademie im Rheinland

Ein gemeinsames Angebot der Melanchthon-Akademie Köln und der Evangelischen Akademie im Rheinland

Zehn Interviews mit inspirierenden Persönlichkeiten und Gesprächsangebote geben Impulse zur sozial-ökologischen Transformation

Pressemitteilung Nr. 8/2022

(Bonn, 29.03.2022) Morgen, am 30. März 2022, beginnt der Online-Kongress „Glaube Liebe Wandel“, der sich mit der sozial-ökologischen Transformation auseinandersetzt. Er richtet sich an Interessierte, die über diese Fragen ins Gespräch kommen und sich vernetzen möchten. Zehn Interviews mit inspirierenden Persönlichkeiten und Gesprächsangebote geben vom 30. März 2022 bis 7. April 2022 Impulse dazu. Eine Anmeldung ist noch möglich.

Die Melanchthon-Akademie Köln und die Evangelische Akademie im Rheinland laden zu diesem Online-Kongress ein. Gastgeber*innen sind Dr. Kathrin S. Kürzinger, Studienleiterin an der Evangelischen Akademie im Rheinland, und Dr. Martin Horstmann, Studienleiter an der Melanchthon-Akademie Köln. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt auf Fragen der sozial-ökologischen Transformation.

„Bei „Glaube Liebe Wandel“ stellen wir drei Fragen in den Mittelpunkt“, beschreiben die beiden Gastgeber*innen das Konzept des Kongresses. „Wir fragen: „Was kann, will und muss die Kirche in diesem Wandel leisten? Was gibt es in der christlichen Tradition zu entdecken? Was möchte ich selbst beitragen?“

Unterteilt in zwei Abschnitte: Information und Diskussion
„Glaube Liebe Wandel“ ist in zwei Abschnitte unterteilt, einen Informationsteil und einen Diskussionsteil. Die Teilnahme kann zeitlich flexibel gestaltet und den eigenen Planungen angepasst werden.

Interviews u.a. mit Prof. Dr. Uwe Schneidewind und Anna-Nicole Heinrich, Präses der EKD-Synode
Im Informationsteil vom 30. März bis 3. April 2022 werden pro Tag für die angemeldeten Teilnehmer*innen zwei Online-Interviews freigeschaltet, die Kürzinger und Horstmann für den Kongress mit zehn Impulsgeber*innen geführt haben. Mit ihren Gedanken für eine sozial gerechte und klimaneutrale Zukunft kommen zu Wort: die Kulturjournalistin Dr. Johanna Di Blasi, der Autor und Pfarrer Uwe Habenicht, die Präses der Synode der Evangelischen Kirche in Deutschland, Anna-Nicole Heinrich, die Theologin Dr. Sarah Köhler von der Ökumenischen Arbeitsstelle Anthropozän, die Theologin und Autorin Marion Küstenmacher, der Theologe und Philosoph Prof. Dr. Jürgen Manemann vom Forschungsinstitut für Philosophie, Jens Sannig, Superintendent des Kirchenkreises Jülich, der Ökonom und Oberbürgermeister von Wuppertal, Professor Dr. Uwe Schneidewind, Jörg Urbschat, Theologe und YouTuber, und Bischöfin a.D. Bärbel Wartenberg-Potter.

Die Interviews können nach ihrer Veröffentlichung in freier Zeiteinteilung angeschaut werden. Sie bleiben während des gesamten Kongresses für die Teilnehmer*innen online.

Diskussionsteil bietet Austausch zu kirchlichen Handlungsfeldern, spirituellen Quellen und Ideen
Im Diskussionsteil vom 5. bis 7. April 2022 haben die Teilnehmer*innen dann jeweils um 20 Uhr Gelegenheit, online über die in den Interviews vorgetragenen Aspekte und Ideen unter der Moderation der beiden Gastgeber*innen ins Gespräch zu kommen und sich zu vernetzen.

Die Abende haben jeweils eine Leitfrage: „Was kann, will und muss die Kirche in diesem Wandel leisten?“ (5. April), „Was gibt es in der christlichen Tradition zu entdecken?“ (6. April), „Open Space“ – Wir überlegen, was jetzt dran ist, welche neuen Ideen es gibt und wie es weiter gehen kann“ (7. April). Auch hier können die Teilnehmer*innen frei wählen, an welchen der drei Gespräche sie teilnehmen möchten.

Informationen zu Teilnahme und Anmeldung
Die Teilnahme ist kostenlos.
Eine Anmeldung ist erforderlich.
Weitere Informationen und Anmeldung unter:
glaubeliebewandel.de
Porträts der Impulsgeber*innen werden vorab auf den Instagram-Kanälen von Evangelischer Akademie im Rheinland (@EvAkaRhein) und Melanchthon-Akademie (@melanchthonakademie) online gestellt.

Kontakt:
Hella Blum
Öffentlichkeitsbeauftragte
Evangelische Akademie im Rheinland
Friedrich-Breuer-Straße 86
53225 Bonn
Tel.: 0228 47989855
Mail: hella.blum@akademie.ekir.de
www.ev-akademie-rheinland.de

  • Hella Blum (Öffentlichkeitsbeauftragte)